Seite wählen

Klimafreundlich.
Wohnen.
Bauen.

Die Baubranche verändert sich. Moderne Baustoffe, innovative Heizanlagen und sichere Anlagentechnik. Alles für ein gesundes Leben.

Deutschland hat schon heute lebenswerte Städte und Gemeinden. Absehbar ist auch, dass sich vor dem Hintergrund der beschlossenen Klimaschutzziele für das Jahr 2050 all diese Städte, Dörfer, Quartiere und Gebäude stetig verändern werden. Denn unter Berücksichtigung aller direkten und indirekten Emissionen sind Gebäude derzeit für bis zu 30 Prozent der Treibhausgasemissionen in Deutschland verantwortlich (nur direkte Emissionen: 13 Prozent). Das Energiekonzept der Bundesregierung fordert einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand 2050. Die im Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 bereits angelegte Strategie klimafreundliches Bauen und Wohnen der Bundesregierung hat zum Ziel, nahezu klimaneutrale Städte und Gemeinden bis zum Jahr 2050 zu realisieren – und dabei die Lebensqualität weiter zu verbessern.

Wind & Sonne

Auf dem Weg zum nahezu klimaneutralen Gebäudebestand ist das Jahr 2030 eine wichtige Etappe. Denn wegen der langen Lebensdauer von Gebäuden gilt insbesondere in diesem Handlungsfeld, dass bis zum Jahr 2030 die Basis dafür gelegt sein muss, dass das Ziel eines nahezu klimaneutralen Gebäudebestands im Jahr 2050 erreicht werden kann.

Helfen Sie mit und machen Sie den Planeten wieder lebenswert. Nutzen wir die Ressourcen, die wir haben: Wind und Sonne.

Z

Geringer Wärmeverlust

Dank kurzer Aufheizphasen exakt steuerbar.

Z

Wenig Materialeinsatz

Eine Heizbahn mit 4,4m Länge und 300W Leistung wiegt nur 320g. Weniger geht nicht!

Z

Komplett wartungsfrei

Deine Planungssicherheit für künftige finanzielle Überraschungen

Klimafreundlich.
Wohnen.
Bauen.

Die Baubranche verändert sich. Moderne Baustoffe, innovative Heizanlagen und sichere Anlagentechnik. Alles für ein gesundes Leben.

Deutschland hat schon heute lebenswerte Städte und Gemeinden. Absehbar ist auch, dass sich vor dem Hintergrund der beschlossenen Klimaschutzziele für das Jahr 2050 all diese Städte, Dörfer, Quartiere und Gebäude stetig verändern werden. Denn unter Berücksichtigung aller direkten und indirekten Emissionen sind Gebäude derzeit für bis zu 30 Prozent der Treibhausgasemissionen in Deutschland verantwortlich (nur direkte Emissionen: 13 Prozent). Das Energiekonzept der Bundesregierung fordert einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand 2050. Die im Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 bereits angelegte Strategie klimafreundliches Bauen und Wohnen der Bundesregierung hat zum Ziel, nahezu klimaneutrale Städte und Gemeinden bis zum Jahr 2050 zu realisieren – und dabei die Lebensqualität weiter zu verbessern.

Wind & Sonne

Auf dem Weg zum nahezu klimaneutralen Gebäudebestand ist das Jahr 2030 eine wichtige Etappe. Denn wegen der langen Lebensdauer von Gebäuden gilt insbesondere in diesem Handlungsfeld, dass bis zum Jahr 2030 die Basis dafür gelegt sein muss, dass das Ziel eines nahezu klimaneutralen Gebäudebestands im Jahr 2050 erreicht werden kann.

Helfen Sie mit und machen Sie den Planeten wieder lebenswert. Nutzen wir die Ressourcen, die wir haben: Wind und Sonne.

Z

Geringer Wärmeverlust

Dank kurzer Aufheizphasen exakt steuerbar.

Z

Wenig Materialeinsatz

Eine Heizbahn mit 4,4m Länge und 300W Leistung wiegt nur 320g. Weniger geht nicht!

Z

Komplett wartungsfrei

Deine Planungssicherheit für künftige finanzielle Überraschungen

Dokumente
die du sehen solltest

Wenn du in den nebenstehenden Dokumenten nicht die Antwort auf deine Fragen findest, schreib uns!

Klimaschutzplan

Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung Diskussionsbeitrag des Umweltbundesamtes

Inititive Leichtbau

Best-Practice-Beispiel Unsichtbar und hauchdünn – die Lofec Flächenheizung

Klimaschutzplan

Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung Diskussionsbeitrag des Umweltbundesamtes

Inititive Leichtbau

Best-Practice-Beispiel Unsichtbar und hauchdünn – die Lofec Flächenheizung

Dokumente
die du sehen solltest

Wenn du in den nebenstehenden Dokumenten nicht die Antwort auf deine Fragen findest, schreib uns!

„Ich selbst habe auch ein E-Auto und eine Photovoltaikanlage auf meinem Dach. Seit Jahren lebe ich mit meiner Familie in Strahlungswärme und ich würde nie mehr etwas anderes wollen.“

Jürgen Schneider

Geschäftsführer

NEWSLETTER